Druckversion

Stabwechsel im Freundeverein der Diakonie Himmelsthür

Der aktuelle Vorstand der Freunde der Diakonie Himmelsthür
Der aktuelle Vorstand der Freunde der Diakonie Himmelsthür: Albrecht Westphal, Horst Müller, die scheidenden Vorsitzenden Heinz Brandes und Walter Meyer-Roscher, der neue Vorsitzende Michael Siegers, Hans Fechler und Fred Martin. Auf dem Bild fehlen Burkhard Aickele, Martin Brodowski, Jutta Rübke, Waltraud Radzuweit und Detlef Kentler.

Stabwechsel im Freundeverein der Diakonie Himmelsthür

Nach 16 Jahren übergibt Walter Meyer-Roscher das Amt des Vorsitzenden an Michael Siegers

Hildesheim. Walter Meyer-Roscher hat nach 16 Jahren den Vorsitz im Verein Freunde der Diakonie Himmelsthür abgegeben, Ex-Volksbankchef Michael Siegers wurde zum Nachfolger gewählt. Wie Walter Meyer-Roscher ist auch der langjährige stellvertretende Vorsitzende Heinz Brandes aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten - für ihn springt Jutta Rübke ein. Meyer-Roscher und Brandes sind aber weiterhin im Vorstand: „Das Engagement für Menschen mit Behinderung bleibt ein Herzensanliegen.“ Michael Siegers dankte beiden im Namen aller Mitglieder: „Sie haben die Freunde ungemein geprägt.“

Seit 1983 hat sich der Verein die Aufgabe gesetzt, Menschen mit geistigen Behinderungen zu unterstützen und ihnen Erlebnisse zu ermöglichen, die sonst nicht möglich wären. So werden aus den Spenden des Vereins Ausflüge und Freizeiten gefördert, Instrumente oder ein Rollstuhlkarussel angeschafft. Und der Erlös des alljährlichen Freundesmahls - 2016 waren es fast 5000 Euro - wird immer für ein größeres Projekt bereitgestellt. In diesem Jahr wird das Geld investiert, um Menschen in der Tagesförderung zu Kaffeeröstern auszubilden.

Walter Meyer-Roscher, diesmal im orangefarbenen T-Shirt der Himmelsthür-Drachenboot-Crew „Glücksritter“, setzte sich bei der letzten Vereinssitzung unter seiner Leitung mit dem US-amerikanischen Präsidenten auseinander. Trumps Slogan „America first“ übersetzte er mit „Wir zuerst“ und „wir allein“. „Ein böses Motto, das Solidarität mit den Schwächeren konsequent zurückstellt“, kommentierte der frühere Landessuperintendent. Für den Freundeverein gelte gerade die entgegengesetzte Devise: „Wir gemeinsam!“

Ulrich Stoebe, Direktor der Diakonie Himmelsthür, berichtete über aktuelle Entwicklungen in der Eingliederungshilfe. Das neue Bundesteilhabegesetz, das den rechtlichen Rahmen für die Eingliederungshilfe definiert, biete nach großen Schwächen des ersten Entwurfs nun doch eine zufriedenstellende Lösung. Hier habe sich der große Einsatz der Betroffenen und der Fachverbände für menschlichere praxisnähere Regeln ausgezahlt. Entscheidend sei aber nun, wie die einzelnen Länder die neuen Bestimmungen umsetzen. Stoebe: „Da ist noch viel Spannendes offen.“

Eine weiterer wichtige Veränderung sei der Wechsel vom speziellen Tarifsystem der Diakonie Himmelsthür in den allgemeinen Flächentarifvertrag, der für diakonische Anbieter in Niedersachsen gilt. Stoebe hofft, mit den neuen Tarifen besser um neue Mitarbeitende werben zu können, denn: „Die Mitarbeitergewinnung wird eine immer existenziellere Frage.“ In Kürze wird die Diakonie Himmelsthür ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2016 veröffentlichen und darin detailliert zu den beiden Themen informieren.

Für die Freunde der Diakonie Himmelsthür stehen in diesem Jahr noch drei wichtige Termine an: Am 17. September beteiligt sich der Verein am Hildesheimer Bauernmarkt, am 11. November am Martinsmarkt der Diakonie Himmelsthür. Und am 1. Dezember wird zum nächsten Freundesmahl eingeladen, wieder mit einer prominenten Gastrednerin: Den Festvortrag hält die ehemalige Bundesministerin und heutige Präses der Synode der Evangelischen Kirche Deutschlands Irmgard Schwätzer.

Aktuelles:
Impressum
Herausgeber

Diakonie Himmelsthür e.V.

Stadtweg 100
31139 Hildesheim
Tel.: 05121 604-0

Spendenkonto

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN DE93 2512 0510 0004 4111 00
BIC BFSWDE33HAN

Link zum Diakonischen Werk der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code